einheiTZbrei

Was ist eigentlich… 

Posted in Uncategorized by humpaaa on 3. September 2008

…aus dem holländischen Pilotprojekt der Doppellizenzierung von Musikwerken geworden?

Ich muss da irgendwie mal bei Gelegenheit nachhaken.

Urheberrechtliche Gemeinsamkeiten

Posted in Uncategorized by humpaaa on 6. September 2007

Frage: Was verbindet den CDU-Politiker Klaus-Heiner Lehne und tagesschau.de?

(more…)

Freie Musik auf Holländisch

Posted in Uncategorized by humpaaa on 30. August 2007

Es sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass das kleine Ländchen links von uns (Profis nennen sowas westlich) in den einen oder anderen Dingen dezent progressiver als wir™ (aka Du bist Deutschland) eingestellt sind.

Neu im Programm des Fortschritts ist die im Rahmen eines Pilotprojekts angekündigte Zusammenarbeit der Buma/Stemra mit Creative Commons Niederlande. In den Niederlanden sollen nun Mitglieder der Verwertungsgesellschaft die Möglichkeit haben, ihre Werke unter Creative Commons-Lizenzen für den nichtkommerziellen Bereich zu stellen und umgekehrt. Derartiges ist in Deutschland leider derzeit unmöglich. Die GEMA sieht in Creative Commons keine Alternative „zum gewachsenen und bewährten System der Rechtewahrnehmung durch die Verwertungsgesellschaften“ wie im GEMA-Brief, Ausgabe 59 im September 2006 zu lesen war. Und so kann ein GEMA-Mitglied nicht sowohl unter CC als auch kommerziell veröffentlichen.

„Das einzelne Herauslösen von Werken aus dem Gesamtschaffen (cherry picking) ist einem GEMA-Mitglied nicht gestattet, denn dies gefährdet die in der kollektiven Rechtewahrnehmung begründete Interessenvertretung der Verwertungsgesellschaften.“

Und während in Deutschland einmal mehr das Internet mit den Änderungen, das es mit sich bringt, völlig verpennt wird, so haben in den Niederlanden die Leute früher gemerkt, dass das Internet mehr Flexibilität in der Verwaltung der Urheberrechte erfordert.

Seit dem 23.8. diesen Jahres läuft das Pilotprojekt und steht allen niederländischen Musikern und Textern für ein Jahr offen. Anschliessend sollen die daraus gewonnenen Ergebnisse ausgewertet werden.

Bis diese Erkenntnisse jedoch in Deutschland fruchten, vergehen vermutlich noch Jahre. Die GEMA und ihre Entscheidungsträger sind derart alt, verstaubt und träge, dass sie diesen “neumodischen Schnickschnack” vermutlich noch lange Zeit wunderbar verdrängen können.

Ich freue mich an dieser Stelle einmal mehr auf den 31.12.2007. Dieser Tag wird für mich der letzte Tag meiner GEMA-Mitgliedschaft sein und endlich werde ich auch unter CC veröffentlichen können. Anders geht es hier ja leider nicht.

(via)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 631 Followern an