einheiTZbrei

Das Wagnis Paderborn

Posted in Uncategorized by humpaaa on 13. Januar 2008

Groß waren die Pläne. Berlin oder Köln sollten es sein – das war klar. Ob Festanstellung oder als Digitaler Bohemian war egal. Hauptsache nach fünf Jahren in der öden Provinz endlich wieder Leben spüren…

Doch – wie immer – es kommt anders: Aus der pulsierenden Großstadt wird Paderborn. Das hat man also davon, wenn man seine Diplomarbeit über/mit Ruby on Rails schreibt. ;)

Außer taxiblog, Dreihasenfenster und Libori kenne ich bisher wenig von dem kleinen erzkatholischen (perfekt für einen überzeugten Protestanten) Städtchen. Aber das wird sich hoffentlich bald ändern.

Ab morgen gehe ich also nun das Wagnis Paderborn ein und werde der neue Ritter im Indiginox-Castle sein. Hoffentlich entpuppe ich mich nicht als Stallbursche. ;)

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Tobi said, on 14. Januar 2008 at 01:04

    yeah! Auf nach Paderborn!
    *seufz* <- privat

  2. […] 15, 2008 … und der heisst Aljoscha Everding.Wenn er da ist, dann sitzt er genau hier, mir gegenüber, und wie man schon an seinen […]

  3. […] ich mir das so anschaue, dann kann ich echt nur von Glück sagen, dass das mit Köln nicht geklappt habt. Nicht auszudenken, dass ich irgendwann mal derartiges von diesem Bier Getränk whatever sagen […]

  4. chilibean said, on 5. Februar 2008 at 23:08

    Na denn mal, viel Spaß am Arsch der Welt, oder wie viele es auch nennen Paderboring. Ich bin froh, endlich dort weg zu sein… ;)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: